Annehmen aller Gefühle

Beim Annehmen aller Gefühle geht es darum, die körperliche Atmosphäre zu unserem „Problem“ wahrzunehmen. Sie verrät uns weit mehr, als uns bewusst ist. Ich bin davon überzeugt, dass unser Körper und seine Zellen alle Informationen unseres Lebens bewahren. Hier können wir Antworten auf etwas bekommen, was unser Verstand vielleicht noch nicht in Gänze erfassen kann.

Dabei ist es von großer Bedeutung, seine alltäglichen und wiederholenden Gedanken zurückzustellen. Es gilt auch unseren inneren Kritiker oder „Quatschi“, wie ich ihn liebevoll nenne, für den Moment des Spürens, ruhig werden zu lassen. Dieses ist für mich einer der wichtigsten Prozesse für mehr Klarheit und die Lösung von Prägungen. Denn die Wahrheit liegt in unseren Körpern, nicht in unserem wertenden Verstand.